Luca und Jesse wählten Giada (14) zur Kids Voice im Letzipark.

Downloads

Giada kam, sang und siegte. Die 3. Sek Schülerin aus Lichtensteig im Kanton St. Gallen überzeugte die hochkarätige Jury der  Kids Voice Tour 2017 wie auch die vollbesetzte Mall im Letzipark und verweis ihre 13 Konkurrentinnen im Final auf die weiteren Plätze.

Total 52 Kinder zwischen 8 und 16 Jahren präsentierten ihre Lieblingssongs beim Casting der Kids Voice Tour im Einkaufszentrum Letzipark. Die 14 besten wurden für das Finale am Samstag zum grossen Show-Down vor einer prominenten Jury mit Luca Hänni eingeladen. Neben dem DSDS Gewinner vor 5 Jahren amtete auch sein ehemaliger DSDS Kumpel Jesse Ritch als Juror mit. SRF3 Hitparaden-Mann und Zambo-Moderator Michel Birri und Musikproduzent  Paul Sutin vervollständigten das versierte Experten-Team. Gewonnen hat am Ende die 14-jährige Giada aus Lichtensteig mit dem Song „Rolling in the Deep“ von Adèle. Die Gewinner-Wahl fiel der Jury nicht leicht. Mit ihrer voluminösen Stimme und der tollen Bühnenpräsenz überzeugte die begabte Schülerin aus der Ostschweiz nicht nur die Jury sondern auch die vielen Zuschauer.  Giada besucht die 3. Sek in Wattwil und kommt aus einer musikalischen Familie. Neben dem Klavierunterricht in der Musikschule macht sie auch Hip Hop. Mit der Lucas Streetdance School  - nicht von Luca Hänni – wurde Giada in diesem Jahr Schweizer-Meisterin mit „We are Hip-Hop!“.

Anesa (13) sang sich mit „Too Young“ von Sabrina Carpenter auf den Platz zwei und die 13-jährige Rrezarta aus Island belegte mit „I who have nothing“ von Jordin Sparks Platz 3. Auf www.kidsvoice.ch können alle Aufritte nochmals angeschaut werden.

Giada wird nun zum Halbfinale vom 17. Dezember 2017 in Neuenburg (Maladière Center) eingeladen und darf sich mit den Gewinnern der 16 weiteren Austragungsorten messen. Die sieben besten Teilnehmer treten dann am grossen Finale im 2017 an, das dann im Westschweizer Fernsehen übertragen wird. Der Final-Gewinner der Kids Voice Tour 2017 wird von Produzent Paul Sutinnach London eingeladen und kann dort seinen eigens für sie produzierten Song aufnehmen. Nach dem Letzipark-Finale freuten sich die zahlreichen Fännis auf die Autogrammstunde mit Luca Hänni oder ein cooles Selfie mit Jesse Ritch.

Downloads